Atem- und Körpertherapie


von der Zusatzversicherung anerkannt


Atem- und Körpertherapie ist eine ganzheitliche Methode zur körperlichen und seelischen Gesundheit. Sie vereint altes Wissen über den Atem mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Medizin, Psychologie und Pädagogik.

Heutzutage spüren viele ihren gesamten Körper oder einzelne Körperteile nur wenig oder gar nicht. Sie haben dadurch den Anschluss an wichtige körperliche und seelische Kräfte und Ressourcen verloren. Stress und Verspannungen behindern die Regeneration von Körper und Seele. Energieblockaden und Krankheiten können die Folge sein. Bei dieser Methode werden Atemfluss und Körperenergien wieder ins Fliessen gebracht. Die Behandlung wirkt auf das vegetative Nervensystem und unterstützt Heilungsvorgänge. Der Muskeltonus des Körpers wird reguliert und wirkt dadurch entspannend und stabilisierend auf das gesamte System von Körper, Geist und Seele.

Der Atem ist eine Grundfunktion des Lebens und verbindet körperliche, geistige und seelische Funktionen. Jeder Mensch hat ursprünglich seinen ganz eigenen Atem. Der Atem reagiert auf alles, was uns äusserlich und innerlich beeinflusst wie unsere körperliche und seelische Befindlichkeit, Gefühle, Bewegungen oder Ruhe, Erlebnisse, Stress und vieles andere.

Beim Einatmen senkt sich das Zwerchfell nach unten und die Körperwände werden weit. Beim Ausatmen bewegt sich das Zwerchfell wieder nach oben und die Körperwände schwingen zurück. Durch die Atembewegung entsteht eine Druckwelle, die sich vom Zwerchfell ausgehend im Körper ausbreitet. Wird die Ausdehnung dieser Druckwelle durch körperliche Blockaden wie Verspannungen behindert, ist der natürliche Atem- und Energiefluss des Körpers eingeschränkt.

Indikationen:

  • Stress
  • Spannungs- und Erschöpfungszustände
  • Schlafstörungen
  • Ängste und Unruhezustände
  • Schmerzen
  • Unterstützend bei Erkrankungen aller Art
  • Zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Hilfe in Krisenzeiten

Durch Atem- und Körpertherapie 

  • wird der natürliche Atemfluss gefördert,
  • wird der Körper für Atem und Energie durchlässig,
  • baut sich ein gutes Köpergefühl und Körperbewusstsein auf,
  • Atem und der Körper werden erlebbar und spürbar.

Die Atem- und Körpertherapie ist auf die persönlichen Bedürfnisse und Probleme des Einzelnen abgestimmt. Der Mensch wird unterstützt Lebenskraft und individuelle Ressourcen in sich selber zu entdecken und aufzubauen. 

Die Arbeit ist als Einzeltherapie wie auch in der Gruppe möglich. Je nach Indikation wird mit sanften Körper- und Bewegungsübungen im Sitzen, Stehen oder Liegen gearbeitet, die den Atem und den Körper kräftigen und harmonisieren. 

In der Einzeltherapie werden zusätzlich spezielle Behandlungsgriffe angewandt, um den Körper für die Atembewegung durchlässig zu machen. Wesentlich ist das Nachspüren im Anschluss an die Übung. Jeder Einzelne kann die Wirkung dabei anders erfahren. 

Nach Wunsch wird das im Gespräch aufgenommen. Es geht nicht um das Erlernen fester Vorgaben für Atem und Bewegung, sondern um das Erspüren der eigenen Form. Die Methode bietet ein breites Spektrum von Selbsterfahrungsmöglichkeiten zur Unterstützung bei körperlichen und psychischen Symptomen und für die Entwicklung der Persönlichkeit. 


Diese Therapie kann mit Erwachsenen jeden Alters und Jugendlichen durchgeführt werden, auch bei Mobilitätseinschränkungen durch Gehhilfen oder Rollstühle.